zur Startseite

vorige Seite

nächste Seite

Die Alexandertechnik   5



Was passiert im Alexander-Technik Unterricht?

Machen Computer krank?

Erleben Sie manchmal Einschränkungen in Ihrer Beweglichkeit? Verspannungen? Vorzeitige Müdigkeit? Oder sogar Schmerzen?


Möchten Sie sich in einem bestimmten Bereich weiter verbessern?


Möchten Sie für Ihre Aufgaben

  • eine bessere Koordination und Geschicklichkeit
  • mehr Flexibilität und Kraft, oder auch
  • größere Schnelligkeit und Ausdauer bekommen oder erhalten?

 

Klicken Sie hier für weitere Anwendungsmöglichkeiten der Alexander-Technik (pdf-Datei).




Unterschiede in der Arbeitsauffassung

Wie hätten Sie es gerne:
so   ...   oder so?

Um dies zu erreichen, gehen wir im Alexander-Unterricht generell so vor:

Zunächst finden wir zusammen mit Ihnen heraus:

  • was für Ihr Fortkommen nötig wäre, und
  • was dem Fortkommen vielleicht im Wege steht.


Dann erarbeiten wir gemeinsam eine Vorgehensweise, durch die Sie Ihre eigenen Lösungen finden können -- sei es für alte Probleme oder für neue Herausforderungen. 

Auf diesem Weg wird es Ihnen von der ersten Unterrichtsstunde an leichter fallen, Ihre Aufgaben leichter, mit besseren Resultaten, und mit mehr Spaß zu erfüllen.




Muss Arbeit so weh tun?

Hätten Sie vielleicht auch gerne 
weniger Anstrengung
bei der Arbeit?

Im Mittelpunkt des Unterrichts steht meist eine Tätigkeit, die Sie sich selbst wählen können:
  • Gehen
  • Stehen
  • Tragen und Heben
  • Sprechen
  • Musizieren
  • am PC arbeiten
  • sportliche Übungen aller Art

kurzum: was immer Sie glauben, bei welcher Tätigkeit Ihnen Anregungen nützen könnten.


Als Lehrer geben wir Ihnen dabei durch Beobachtung, Analyse Ihrer Bewegungen, Denkanregungen und Berührungen

  • Rückmeldung darüber, wie Sie Ihre Tätigkeit üblicherweise ausführen,
  • und Anregungen dafür wie Sie sie optimieren können




zur Startseite

vorige Seite

nächste Seite

Die Alexandertechnik   5

 

© Krefelder Studio für Alexander-Technik - Letzte Aktualisierung 11.06.2017